Du steckst in einer schwierigen Situation?
Du hast Probleme?
Du willst, dass sich etwas ändert?

Geht nicht – gibt’s nicht!
Kein Problem ist so schlimm, dass dir nicht geholfen werden kann. Berlin ist groß und die Fachleute der Jugendhilfe haben schon eine Menge erlebt und gesehen.
So kannst du dir z.B. Hilfe holen:

blue

Du hast Rechte!
Welche das sind und wie die Jugendhilfe überhaupt funktioniert erfährst du auf den folgenden Seiten.

Jede Situation ist einzigartig. Darum können Hilfeprozesse in der Jugendhilfe auch ganz unterschiedlich verlaufen. In der Regel beginnt der Hilfeprozess mit einer Kontaktaufnahme und ersten Beratungsgesprächen beim Jugendamt. Hier wird zunächst deine Situation besprochen. Danach wird nach einer sinnvollen und Erfolg versprechenden Lösung gesucht. Im Bedarfsfall wird eine Jugendhilfe eingeleitet.
Am besten klickst du dich erstmal durch die Buttons:

BRJ

Sollten deine Wünsche und Rechte nicht berücksichtigt werden, obwohl du sie sachlich vertreten hast, wende dich an uns!

zuständiges Jugendamt:

Welches Jugendamt für dich zuständig ist, hängt in der Regel vom Wohnort der Erziehungsberechtigten ab, wenn du noch unter 18 Jahre alt bist. Wenn du bereits volljährig bist, steht dir natürlich auch Hilfe zu. Dann ist das Jugendamt zuständig, wo du in den letzten sechs Monaten gemeldet warst. Wenn du unsicher bist, frag nach oder wende dich direkt an uns!

RSD:

Der Regionale Sozialpädagogische Dienst ist Teil der Verwaltung des Jugendamtes und für die Gewährung der Leistungen der Jugendhilfe (z.B. Hilfe zur Erziehung) zuständig. Die MitarbeiterInnen des RSD nehmen den Antrag auf Hilfe entgegen, prüfen den Hilfebedarf und führen die Hilfeplanung durch. Die Zuständigkeit der MitarbeiterInnen richtet sich nach dem Wohnort der Familie.

Hier findest du eine Liste mit den Telefonnummern und Adressen der Regionalen Sozialpädagogischen Dienste aller Berliner Jugendämter.

www.stadtlicht-musik.de